Veränderte Sprechzeiten am 16.8. und 18.8.2017

Bitte beachten Sie, dass am Mittwoch, den 16.08.2017 die Sprechstunde von 11:00-13:00 Uhr stattfindet.

Am 18.08.2017 entfällt wegen einer Weiterbildung von Frau Zimmer die Sprechstunde. Die Praxis ist aber durch die Schwestern zum Bestellen/ Abholen von Überweisungen, Rezepten, etc. besetzt.

In dringenden Fällen übernimmt folgende Praxis die Vertretung:
Dipl.-Med. Uwe Rahnefeld, Holzhäuser Str. 81, 04299 Leipzig
0341/ 2416671

ABI-Messung zur Früherkennung von Durchblutungsstörungen in unserer Praxis

Ab sofort können wir unseren Patienten eine verbesserte Untersuchung zur Früherkennung von Durchblutungsstörungen anbieten.

Die Bestimmung des Knöchel-Arm-Index (ABI-englisch: Ankle Brachial Index) ist ein bewährtes medizinisches Messverfahren und gehört zu den aussagekräftigsten Untersuchungen zur Erkennung von Durchblutungsstörungen.
Der ermittelte ABI-Wert gibt Ausschluss über Ihr persönliches Risiko für einen Schlaganfall oder Herzinfarkt.

Bei uns erfolgt die oszillometrische Messung des Blutdrucks (mittels boso ABI-System 100) an allen 4 Extremitäten zeitgleich. Die Untersuchung ist nicht schmerzhaft und dauert ca. 1 Minute.
Das Risiko für Durchblutungsstörungen erhöht sich bei Patienten mit Übergewicht, hohem Blutdruck, Bewegungsmangel, Cholesterinerhöhung und erblicher Vorbelastung. Gleiches gilt für Diabetiker und Raucher, ebenso ist steigendes Lebensalter ein weiterer Risikofaktor.

Durch optimale Vorsorge und regelmäßige Kontrollen kann eine Gefäßerkrankung frühzeitig erkannt und behandelt werden, um das Risiko eines Herzinfarktes oder Schlaganfalls zu reduzieren.
Bei Interesse beraten wir Sie gerne zu Durchführung und Kosten.

Für alle AOK-Patienten ab 51 Jahren, die in der Hausarztzentrierten Versorgung (HZV) bei uns eingeschrieben sind, übernimmt die Krankenkasse die Kosten der Untersuchung.

Schwester Denise ist Pain Care Assistant

Frau Cordsen hat die Ausbildung zur Pain Care Assistant erfolgreich abgeschlossen.
Damit unterstützt sie Frau Zimmer bei der Umsetzung des Schmerzmanagements in unserer Praxis. Schwester Denise hat durch die Weiterbildung praxisorientierte Kompetenzen erlangt.
Sie wird regelmäßig an Qualitätszirkeln mit Teilnehmern aus anderen Einrichtungen (Pflegeheimen, Arztpraxen, Schmerztherapeuten und Klinken) teilnehmen.
So wollen wir die Versorgung unserer Schmerzpatienten weiter verbessern.

Neue Mitarbeiterin

Seit Juni dürfen wir Andrea Seidel als neues Teammitglied begrüßen.
Die gelernte Medizinische Fachangestellte bringt eine jahrelange Berufserfahrung mit wird uns in der Praxis, insbesondere im Labor, verstärken.

Wir bilden uns für Sie fort!

Wir möchten unser Leistungsspektrum erweitern, zukünftig Schulungen anbieten und die Versorgung unserer chronisch kranken Patienten weiter verbessern.

Frau Steiner wird VERAH (Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis) und
Frau Cordsen bildet sich zur Pain Care Assistant (Schmerzmanagement) weiter.

Die Weiterbildungszeiten betragen jeweils mehrere Wochen verteilt über mehrere Monate.
Auch Frau Zimmer besucht deutschlandweit diverse Fortbildungen.

Hierdurch kann es bis zum Herbst zu kurzfristigen Änderungen der Sprechzeiten kommen.
Wir danken für Ihr Verständnis!

Notfall-Seminar in unserer Praxis

Alle Mitglieder unseres Teams nehmen regelmäßig an Fortbildungen zu Notfallsituationen und Reanimationstrainings teil.
Trotzdem haben wir zur weiteren Verbesserung unseres Notfall-Managements ein Seminar in unserer Praxis organisiert.
Wir durchliefen ein effektives, praxisbezogenes Simulationstraining, dass auf die individuellen Bedürfnisse unserer Praxis zugeschnitten war.

Ebenfalls konnten wir unter professioneller Anleitung die ein oder andere Optimierung unserer Notfall-Ausrüstung vornehmen.

Studentenseminar

Am 19. Januar durfte Frau Zimmer als Referentin am Seminar „Karriereplanung für Medizinstudierende“ unter der Leitung von Frau Professor Dr. Stengler teilnehmen.

In diesem Kurs lernen die Studentinnen verschiedene Fachdisziplinen und Einsatzgebiete für Medizinerinnen kennen und können sich über bestehende Modelle zur Umsetzung der eigenen beruflichen Pläne informieren. Auch ein Austausch über die Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Beruf und Familie konnte stattfinden.

Geänderte Sprechstundenzeiten 2017 und neue Ausgabe Praxiszeitung

Wir wünschen unseren Patienten ein gesundes Jahr 2017!

Zum Jahresanfang liegt die neue Ausgabe unserer Praxiszeitung exklusiv für unsere Patienten zum Mitnehmen aus.

Katrin Praxis-23-Edit

Bitte beachten Sie:
Ab Januar 2017 ändern sich unsere Sprechstundenzeiten Montags und Mittwochs:
Montag: 8:00-12:00 und 15:00-18:00 Uhr
Mittwoch: 8:00-12:00 Uhr

Diese Entwicklung ist der steigenden Zahl unserer im Hausbesuch zu versorgenden Patienten und den zunehmenden bürokratischen und organisatorischen Aufgaben geschuldet.

Ergebnis der Patientenbefragung 2016

Wir freuen uns sehr über das wiederholt sehr gute Ergebnis in der Zufriedenheitsbefragung unserer Patienten.
Wir konnten das Ergebnis mit der Schulnote 1,2 von 2014 beibehalten.
Wir danken hiermit allen Patienten, die an der Umfrage teilgenommen haben.
Für Ihre Anregungen sind wir sehr dankbar und bemühen uns, diese umzusetzen.

Zertifikat Patientenbefragung

Staatsministerin Barbara Klepsch zu Besuch in unserer Praxis

Am 14.10.2016 besuchte Barbara Klepsch, Sachsens Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, unsere Praxis.

IMGP9986

Frau Klepsch mit Elementen eines Geriatrischen Simulationsanzuges beim Assessment mit Frau Zimmer und Schwester Denise

Wir hatten so die Gelegenheit, unser Konzept einer Geriatrischen Schwerpunktpraxis vorzustellen, Frau Klepsch informierte sich über unsere gemeinsamen Projekte mit GeriNet Leipzig und erhielt Einblick in unseren Praxisalltag.

IMGP9974

Frau Klepsch im Gespräch mit einer Patientin…

IMGP9993

…und bei der Hospitation in unserer Kognitions- und Bewegungsgruppe

Der bestehende Strukturvertrag mit der AOK Plus, der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen und dem Leipziger Gesundheitsnetz zur Verbesserung der Geriatrischen Versorgung wurde ebenfalls vorgestellt.

IMGP0018

v.l.n.r.: Herr Milde (AOK Plus), Frau Zimmer, Frau Klepsch, Frau Kasprick (GeriNet Leipzig), Herr Gerlich (KV Sachsen, Leipzig), Herr Dr. Dittrich (KV Sachsen Dresden)

Sie können zusätzliche Informationen über folgende Links zum Besuch der Ministerin auf den Seiten von Radio Mephisto und im Newsletter des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz finden:

Blogbeitrag des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz lesen

Mephisto Radiobeitrag hören