Praxis am 27.10. und 30.10.2017 geschlossen

Am 27.10.17 bleibt die Praxis wegen EDV-Wartungsarbeiten komplett geschlossen.
Vertretung übernimmt am diesem Tag folgende Praxis:
Dr. med. Gabi Müller
Witzgallstrasse 6
04317 Leipzig
Telefon: 0341/2614100

Am 30.10.17 ist die Versorgung der Patienten in Leipzig wegen Brückentag über den Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung organisiert. Infos erhalten Sie telefonisch unter 116117.

Die neue Grippeschutzimpfung ist da!

Geben Sie der Grippe eine Abfuhr- lassen Sie sich impfen!

Gerade in der Herbst- und Winterzeit besteht ein erhöhtes Ansteckungsrisiko für Infektionskrankheiten. Zu Beginn der kalten Jahreszeit naht auch die Grippewelle.
Daher bieten wir Ihnen auch in diesem Jahr wieder die Impfung gegen Influenza an, die in den meisten Fällen von den Krankenkassen übernommen wird.
Wer sollte sich gegen die saisonale Influenza („echte Grippe“) impfen lassen?

  • Personen über 60 Jahre
  • Chronisch kranke Patienten
  • Personen mit schweren neurologischen Krankheiten
  • Personen mit abgeschwächtem Immunsystem (z.B. bei HIV)
  • Schwangere
  • Bewohner von Alters- oder Pflegeheimen
  • Medizinisches Personal
  • Menschen , die aus beruflichen Gründen viel Kontakt zu anderen Personen haben

Ebenso ist bei chronisch Kranken und ab dem 60. Lebensjahr die Impfung gegen Pneumokokken (häufigster Erreger der invasiven Pneumokokkosen bei Lungenentzündungen) alle 6 Jahre zu empfehlen.
Beide Impfstoffe können am gleichen Tag an zwei unterschiedlichen Injektionsstellen (an den Oberamen) erfolgen.
Bitte bringen Sie  zur Impfung Ihre Chipkarte und den Impfausweis mit.
Wir bitten Sie, nach der durchgeführten Impfung noch 15 Minuten im Wartezimmer Platz zu nehmen.

Famulantin Frau Schönball


Im September und Oktober absolviert Fenja Schönball, Medizinstudentin im 8. Semester, eine 4-wöchige Famulatur in unserer Praxis. Sie wird bei uns Erfahrungen in der Sprechstunde, im Labor und bei Hausbesuchen sammeln.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Veränderte Sprechzeiten am 16.8. und 18.8.2017

Bitte beachten Sie, dass am Mittwoch, den 16.08.2017 die Sprechstunde von 11:00-13:00 Uhr stattfindet.

Am 18.08.2017 entfällt wegen einer Weiterbildung von Frau Zimmer die Sprechstunde. Die Praxis ist aber durch die Schwestern zum Bestellen/ Abholen von Überweisungen, Rezepten, etc. besetzt.

In dringenden Fällen übernimmt folgende Praxis die Vertretung:
Dipl.-Med. Uwe Rahnefeld, Holzhäuser Str. 81, 04299 Leipzig
0341/ 2416671

ABI-Messung zur Früherkennung von Durchblutungsstörungen in unserer Praxis

Ab sofort können wir unseren Patienten eine verbesserte Untersuchung zur Früherkennung von Durchblutungsstörungen anbieten.

Die Bestimmung des Knöchel-Arm-Index (ABI-englisch: Ankle Brachial Index) ist ein bewährtes medizinisches Messverfahren und gehört zu den aussagekräftigsten Untersuchungen zur Erkennung von Durchblutungsstörungen.
Der ermittelte ABI-Wert gibt Ausschluss über Ihr persönliches Risiko für einen Schlaganfall oder Herzinfarkt.

Bei uns erfolgt die oszillometrische Messung des Blutdrucks (mittels boso ABI-System 100) an allen 4 Extremitäten zeitgleich. Die Untersuchung ist nicht schmerzhaft und dauert ca. 1 Minute.
Das Risiko für Durchblutungsstörungen erhöht sich bei Patienten mit Übergewicht, hohem Blutdruck, Bewegungsmangel, Cholesterinerhöhung und erblicher Vorbelastung. Gleiches gilt für Diabetiker und Raucher, ebenso ist steigendes Lebensalter ein weiterer Risikofaktor.

Durch optimale Vorsorge und regelmäßige Kontrollen kann eine Gefäßerkrankung frühzeitig erkannt und behandelt werden, um das Risiko eines Herzinfarktes oder Schlaganfalls zu reduzieren.
Bei Interesse beraten wir Sie gerne zu Durchführung und Kosten.

Für alle AOK-Patienten ab 51 Jahren, die in der Hausarztzentrierten Versorgung (HZV) bei uns eingeschrieben sind, übernimmt die Krankenkasse die Kosten der Untersuchung.

Schwester Denise ist Pain Care Assistant

Frau Cordsen hat die Ausbildung zur Pain Care Assistant erfolgreich abgeschlossen.
Damit unterstützt sie Frau Zimmer bei der Umsetzung des Schmerzmanagements in unserer Praxis. Schwester Denise hat durch die Weiterbildung praxisorientierte Kompetenzen erlangt.
Sie wird regelmäßig an Qualitätszirkeln mit Teilnehmern aus anderen Einrichtungen (Pflegeheimen, Arztpraxen, Schmerztherapeuten und Klinken) teilnehmen.
So wollen wir die Versorgung unserer Schmerzpatienten weiter verbessern.

Neue Mitarbeiterin

Seit Juni dürfen wir Andrea Seidel als neues Teammitglied begrüßen.
Die gelernte Medizinische Fachangestellte bringt eine jahrelange Berufserfahrung mit wird uns in der Praxis, insbesondere im Labor, verstärken.

Wir bilden uns für Sie fort!

Wir möchten unser Leistungsspektrum erweitern, zukünftig Schulungen anbieten und die Versorgung unserer chronisch kranken Patienten weiter verbessern.

Frau Steiner wird VERAH (Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis) und
Frau Cordsen bildet sich zur Pain Care Assistant (Schmerzmanagement) weiter.

Die Weiterbildungszeiten betragen jeweils mehrere Wochen verteilt über mehrere Monate.
Auch Frau Zimmer besucht deutschlandweit diverse Fortbildungen.

Hierdurch kann es bis zum Herbst zu kurzfristigen Änderungen der Sprechzeiten kommen.
Wir danken für Ihr Verständnis!

Notfall-Seminar in unserer Praxis

Alle Mitglieder unseres Teams nehmen regelmäßig an Fortbildungen zu Notfallsituationen und Reanimationstrainings teil.
Trotzdem haben wir zur weiteren Verbesserung unseres Notfall-Managements ein Seminar in unserer Praxis organisiert.
Wir durchliefen ein effektives, praxisbezogenes Simulationstraining, dass auf die individuellen Bedürfnisse unserer Praxis zugeschnitten war.

Ebenfalls konnten wir unter professioneller Anleitung die ein oder andere Optimierung unserer Notfall-Ausrüstung vornehmen.